Laura Mullis

5 Faktoren für ein erfolgreiches Online-Marketing

Fast täglich erreichen uns neue Trends zum Thema Online-Marketing. In diesem Informations-Dschungel den Überblick zu bewahren ist äusserst schwierig. Welche Neuerungen müssen beachtet werden? Wann ist der richtige Zeitpunkt, um auf den Zug aufzuspringen? Wenn Sie diese fünf Erfolgsfaktoren kennen, verpassen Sie den Anschluss nicht.

Faktor 1 Stimmen Sie Massnahmen spezifisch auf Produkte ab!
Überlegen Sie sich gut, welches Produkt oder welche Dienstleistung Sie online bewerben wollen. Grundsätzlich eignet sich jedes Produkt/jede Dienstleitung fürs Online-Marketing. Aber Achtung: Nicht alle Online-Marketing-Massnahmen passen auch zu Ihrem Produkt/Ihrer Dienstleistung. Sie wollen beispielsweise Sprachkurse für Erwachsene bewerben? Ein Newsletter-Versand an Ihre gesamte Kundschaft ist hier genau so wenig zielführend, wie ein Post auf Instagram. Um zu erkennen, welche Online-Marketing-Massnahme die wirksamste ist, müssen Sie vor allem eines: Ihre Zielgruppe kennen.

Faktor 2 Sie müssen Ihre Zielgruppe kennen!
Nur wer seine Zielgruppe für das entsprechende Produkt oder die Dienstleistung kennt, kann sicherstellen, dass die Online-Marketing-Massnahme auch bei der definierten Person ankommt. Kreieren Sie deshalb für jede Zielgruppe eine spezifische Persona. Hierfür werden in der Praxis vier verschiedene Merkmale betrachtet:

  • Demografische Merkmale (z. B. Alter, Geschlecht, Wohnort usw.)
  • Psychologische Merkmale (z. B. Person achtet auf Design usw.)
  • Sozioökonomische Merkmale (z. B. Berufliche Tätigkeit, Lohn, Status usw.)
  • Kaufverhalten (z. B. Person zahlt gerne für gute Qualität usw.)

    Faktor 3
    Ohne Ziele keine Strategie!
    Machen Sie sich vor der Kampagne Gedanken zur Ihren Zielen. Was wollen Sie genau erreichen? Wie viel Budget steht Ihnen zur Verfügung? Wann gilt Ihre Kampagne als Erfolg? Definieren Sie Ihre Ziele deshalb mit der SMART-Formel:

    Smarte Ziele.jpg

    Faktor 4  Messen Sie die gewählten Kommunikationskanäle!
    Da Sie Ihre Zielgruppe und Ihre Strategie nun kennen, geht es im nächsten Schritt um die Auswahl der passenden Kommunikationskanäle. Hier eine Übersicht mit den wichtigsten Online-Marketing-Kanälen inklusive relevanten Kennzahlen zur Erfolgsmessung:

    Social Media (Facebook, Instagram, LinkedIn, Xing, Twitter oder Google+)
  • Anzahl Fans oder Anhänger
  • Anzahl ‚gefällt mir’
  • Anzahl ‚geteilte Inhalte‘
  • Besuche auf Ihrer Website

    E-Mail Marketing (Newsletter)
  • Öffnungsrate
  • Klickrate
  • Besuche auf Ihrer Website

    Content Marketing (Blog, News-Bereich)
  • Seitenaufrufe
  • Verweildauer
  • Anzahl ‚geteilte Inhalte‘

    Suchmaschinenwerbung (bspw. Google AdWords)
  • Anzahl Suchabfragen
  • Seitenaufrufe
  • Klicks
  • Klickrate
  • Konversionen

    Faktor 5 Nach der Kampagne ist vor der Kampagne!
    Sie haben nun Folgendes definiert:

  • Produkt oder Dienstleistung
  • Zielgruppe
  • Ziele
  • Kanäle und Wirkungskontrolle

    Die Arbeit ist jedoch noch nicht getan. Sobald Ihre Kampagne online ist, muss diese angetrieben werden. Je nach Ziel macht es Sinn, eine Massnahme beispielsweise auf Facebook finanziell zu unterstützen. Die Kampagne muss zudem stets kontrolliert, und mögliche Kundenfragen sollten direkt beantwortet werden. Ausserdem wichtig: Erfahrungen für eine nächste Aktion sammeln und daraus Schlüsse ziehen. Bei einem Newsletter kann dies zum Beispiel der Betreff sein: Welches Mail wurde besonders oft geöffnet?

    Haben Sie Fragen rund um das Thema Online-Marketing? Vereinbaren Sie jetzt ein unverbindliches Beratungsgespräch.