Melanie Müller

So viel Zeit benötigt professionelle Social Media Pflege

Vor der Entscheidung, ob Social Media für Ihr Unternehmen in Frage kommt, steht die berechtigte Frage nach dem Aufwand.

Online kennt keine Öffnungszeiten
Unternehmen tendieren dazu, den Aufwand einer professionellen Social Media Betreuung zu unterschätzen. Denn auch dann, wenn ein Geschäft abends seine Türen schliesst und das Büro am Wochenende leer bleibt, sind die Sozialen Netzwerke stets geöffnet: 24 Stunden 7 Tage die Woche. Das heisst zwar nicht, dass Social Media Verantwortliche Tag- und Nachtschichten schieben müssen, bedingt aber einen sensiblen Umgang mit dieser Eigenschaft und der Erwartungshaltung der Kunden.

Online kennt keine Wartezeiten
Ihre Fans und Followers werden im Sekundentakt mit Neuigkeiten versorgt und Interaktionen erfolgen in Realtime. Um in der Masse nicht unterzugehen und interessant zu bleiben, empfiehlt es sich daher, mindestens wöchentlich neue Inhalte zu veröffentlichen. Je höher die Frequenz desto abwechslungsreicher für Ihre Community – aber die Qualität darf unter der Geschwindigkeit auf keinen Fall leiden. 

Sobald Ihr Unternehmen auf Facebook präsent ist, können User Ihnen Nachrichten senden, Bewertungen abgeben oder Neuigkeiten kommentieren. Stellt Ihnen zum Beispiel ein Facebook-Fan eine Frage, so sollte die Antwort innerhalb von 24 Stunden erfolgen. Je schneller desto kundenfreundlicher, die Erwartungshaltung Ihrer Community ist hoch.

Optimale Zeiteinteilung
Die meiste Zeit wird bei der Social Media Pflege zur Erstellung von Inhalten investiert: Ideen generieren, Texte schreiben, Bilder suchen. Darauf folgt der Zeitaufwand für die sogenannte Dialogpflege. Sie beantworten Fragen, kommentieren Bewertungen und führen Gespräche. Über den Daumen ergibt sich erfahrungsgemäss für kleine oder mittelgrosse Unternehmen folgende Zeiteinteilung als Orientierungspunkt:

- Gespräche verfolgen: 15 Minuten pro Tag
- Inhalte bewerben und verteilen: 15 Minuten pro Tag
- Aktives Einbringen in Dialoge: 15 Minuten pro Tag
- Bis zu 5 Beiträge verfassen und veröffentlichen: 3 Stunden pro Woche
- Aufbau der Community: 2 Stunden pro Woche

Fazit
Das professionelle Betreiben von Social Media Kanälen ist nicht zu unterschätzen und eine strategische Herangehensweise macht Sinn. Denn vor der grundsätzlichen Entscheidung für oder gegen Social Media Präsenz steht das Eruieren von zeitlichen, personellen und finanziellen Ressourcen. Mehr als die Hälfte der Schweizer Unternehmen verlässt sich hierbei auf die Unterstützung von spezialisierten externen Partnern. Sei es für die strategische Ausrichtung und Einsatz der Kanäle, das Coaching oder wöchentliche Pflegen der Plattformen.